Bewegtes Verständnis

© Sergey Nivens - fotolia.com © Sergey Nivens - fotolia.com
Von am 09.09.2013

Das Internet ist das Paradies der Informationen: Google und Co halten allerhand Antworten auf unterschiedliche Fragen parat. Auf der Suche nach Antworten warten häufig lange Texte und komplexe Formulierungen auf den Interessenten. Selbst die feinste Schreibkunst kann dem Internetnutzer das Lesen am Bildschirm nicht ersparen. Wer hier eine Alternative bieten kann, erhält das wertvollste Gut im Online-Marketing: Aufmerksamkeit.

Für diese Aufmerksamkeit setzten Unternehmer vermehrt auf Webvideos, genauer gesagt auf Erklärvideos. Hierbei konzentriert man sich auf zwei wesentliche Grundpfeiler: Information und Unterhaltung. Ein gern verwendetes Wortspiel in diesem Zusammenhang: Infotainment. Erklärvideos helfen, komplexe Themen und Sachverhalte einfach und verständlich darzustellen. Die Videoproduzenten setzten auf unterschiedliche Macharten. Die gängigste Variante ist die animierte Produktion – von einem Sprecher begleitet. Die Produktion ist kostengünstig und hilft, Produkte, Dienstleistungen, Angebote und sogar Unternehmen vorzustellen. Ihre Flexibilität lässt die Erklärvideos in unterschiedlichste Branchen einziehen. Neben dem Internet finden Erklärvideos auf Messen, für Präsentationen, für Werbespots im Fernsehen und in Kinos ihre Anwendung.

Aber was bringt so ein Erklärvideo nun eigentlich genau? In zwei bis vier Minuten muss das Erklärvideo Verständnis, Vertrauen und Sympathie beim Interessenten schaffen. Ein Video wirkt auf emotionaler Ebene und damit stärker und nachhaltiger auf seinen Zuschauer. Die natürlichste Art zu kommunizieren ist audiovisuell. Das Medium Video bringt damit ganz andere Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz als Werbemittel mit sich, als ein Text oder Standbilder.

Geschichten bleiben in Erinnerung

Wer sich für die Nutzung von Videos in seiner Marketing-Strategie entscheidet, entscheidet sich für einen dynamischen und enorm vielfältigen Weg. Die Möglichkeiten der Videoproduktion sind nahezu unerschöpflich. Meist konzentrieren sich Erklärvideo-Konzepte jedoch auf einfache Darstellungsformen und eine hochwertige und schnörkellose Gestaltung. Sie erzählen Geschichten. Mit diesen Geschichten sollen sie nicht nur Verständnis für das Produkt oder die Dienstleistung schaffen, sondern die Zielgruppe für Anwendungsgebiete und Problemstellungen sensibilisieren.

Es war noch nie so einfach, Inhalte zu teilen. Social Media macht es möglich. Ein Klick genügt und das Lauffeuer beginnt. Ein simples und höchst effektives Tool, um Aufmerksamkeit zu schaffen. Um zu vermeiden, dass ein Video seine Zielgruppe vollkommen verfehlt oder gar verstimmt, sollte die Produktion eines Erklärvideos sorgfältig angegangen werden. Videos sind ein mächtiges Instrument und können ebenso negativ wie positiv auf ihre Zuschauer wirken.

Erklärvideos sind beliebt. So sehr, dass eine nicht unwesentliche Erwartungshaltung bei vielen Online-Nutzern zu beobachten ist. Wer sein eigenes Surf-Verhalten unter die Lupe nimmt, wird nicht von der Hand weisen können, dass der Mauszeiger einen vorhandenen Play-Button schneller getroffen hat, als das Auge den Beschreibungstext unter dem Video vollständig erfassen konnte. Grund genug für viele Unternehmer die eigene Webseite aufzurüsten.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren