Fußball XXL

© www.presseportal.de © www.presseportal.de
Von am 03.06.2015

Anlässlich der 11Freunde Football Week schmückt das Fußballmagazin von Gruner und Jahr die Straßen unserer Hauptstadt mit einer Gratis-Ausgabe: Verteilt auf 60 Plakat-Großflächen in ganz Berlin.

Vergangenen Samstag das Finale des DFB-Pokals, kommenden Samstag das Finale der UEFA Champions-League: Austragungsort Berlin ist im Fußballfieber. Anlässlich dieser packenden Fußballwoche hat sich das 11Freunde-Magazin in Kooperation mit Volkswagen, dem Sponsor des DFB-Pokals, etwas ganz kreatives einfallen lassen: Auf 60 in ganz Berlin verstreuten Plakatleinwänden gibt es die komplette aktuelle Ausgabe #163 im 18/1-Format zu lesen: Pro Plakat eine Doppelseite des Magazins. Über zehn Tage können sich die Berliner und Fußballtouristen bei einem Spaziergang durch die Hauptstadt über die Neuigkeiten aus der Fußballwelt informieren. So die Intention des 11Freunde-Marketingleiter Dirk Völler. Unterstützung bei der Plakatierung erhielten sie von einem Experten für Außenwerbung: der Towntalker AG. Abgerundet wird die Marketing-Aktion durch ein Gewinnspiel. Teilnahmebedingung: Sich vor einem 11Freunde-Plakat ablichten lassen und das Foto mit dem Hashtag #11freundeganzgross auf Instagram hochladen. Das schönste Bild je Plakat gewinnt ein Jahresabo sowie eine 11Freunde-Dauerkarte. Die Homepage www.11freunde.de/ganzgross informiert über die Standorte der Plakate. Am Ende der Aktion werden hier sämtliche Fotos veröffentlicht und die 60 glücklichen Gewinner bekannt gegeben.

Eine tolle Aktion zum Fußballfest. 11Freunde erreicht mit Sicherheit viele Fußballbegeisterte und sorgt für Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe. Der virale Effekt vergrößert die Reichweite der gelungenen Marketing-Maßnahme. Durchaus vorstellbar, dass die Auflagenzahl des Fußballmagazins in der nächsten Zeit steigen wird. Genügend Probeleser gibt es derzeit allemal.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Beitrag kommentieren