Godzilla hat Hunger

© Screenshot: www.youtube.com/user/SnickersBrand © Screenshot: www.youtube.com/user/SnickersBrand
Von am 05.03.2014

Godzilla wird zum Kumpel, wenn er mit Schokoladenriegeln gefüttert wird. Der Snickers-Riegel aus dem Hause Mars bewirbt mit dem neuen Spot seine junggebliebene Zielgruppe im Stil der 90er Jahre.

„Ich bin Batman.“ Der angeschlagene Football-Spieler hat richtig viel Spaß gemacht. Wie vieles aus der Reihe „Wenn es mal wieder länger dauert“. An das Humorlevel kommt ein neuer Snickers-Spot nicht heran, bietet dennoch leichte Unterhaltung. Die Idee hat Potenzial: Godzilla ist ein echter Kumpel-Typ. Er fährt Wasserski, flirtet und tanzt auf Partys. Nur hungrig ist er unausstehlich. Dann wird er ähnlich dem Hulk zu dem Monster, das alle kennen. Ein schönes Bild, das viele aus dem familiären Umfeld kennen. Ist der Vater gefüttert, läuft alles entspannter.

Die Aufmachung des Spots, der ab Mai in den US-Kinos läuft, erinnert stark an die 90er Jahre. Godzilla wird ohne technischen Schnickschnack als Puppe arrangiert. Durch die fehlende Mimik Godzillas leidet die Empathie des Zuschauers. Eine ulkige Randnotiz bleibt: Zwischen Sekunde sechs bis elf fährt Godzilla mit seinen Freunden im Strandbuggy eine Offroad-Tour. Eingeblendet wird der Schriftzug: „Do not attempt.“ Ein Warnhinweis, der beim Feuer spuckenden Godzilla ausbleibt.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren