Nokia lässt Iphone abblitzen

© Foto: Screenshot / Nokia © Foto: Screenshot / Nokia
Von am 08.07.2013

Finde dein Alleinstellungsmerkmal und kommuniziere es. So lautet eine Grundregel im Marketing. Das Nokia Lumia 925 kann ohne Blitz Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen machen. Kommuniziert wurde dies mit einem Seitenhieb auf den Marktführer Apple. Eine provokante Idee einen marginalen Vorteil zu nutzen. Nokia geht es nicht primär darum, diesen marginalen Vorteil zu kommunizieren. Vielmehr handelt es sich um eine gezielte Kampagne, um den Platzhirsch Apple vorzuführen. Dies passt zu vorherigen Kampagnen von Nokia, hier werden die Marktführer Apple und Samsung aufgezogen.

(Wenn zwei sich streiten)

Iphone macht Passanten zu Zombies

Im Werbefilm spaziert ein Nokia Benutzer durch eine dunkle Straße einer Stadt. Ihm begegnen bleiche verwirrte Passanten. Sie haben rote Augen und sind stark überbelichtet. Ein vermeintlicher Iphone Nutzer fotografiert einen normalen Passanten mit starkem Blitzlicht. Der Passant verwandelt sich in eben diese zombieähnliche Person. Nun wendet sich der Iphone-Zombie dem Nokia Nutzer zu und röchelt „Foto“.

Vom David zum Goliath?

Noch vor einigen Jahren hat Apple den PC als langweilig hingestellt. „Hello I’m a Mac … and i’m a PC“. Im mobilen Markt ist nun Microsoft mit dem Windows Phone die Nische und Apple der mächtige Konkurrent.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren