Mobiles Flirten

obs/FriendScout24 obs/FriendScout24
Von am 16.07.2013

Der Trend ist deutlich: Paare finden sich heute online. Natürlich nicht jedes – aber immerhin jedes Dritte. Das Smartphone etabliert sich mit seinen Apps zur mobilen Partnerbörse.

FriendScout24 befragte über 3000 Nutzer ihrer App aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihrem mobilen Flirtverhalten. Das Ergebnis: Das Smartphone regt zum Flirten an. Die App-Nutzer rufen doppelt so viele Profile auf und schreiben Nachrichten, wie es ihre Kollegen an der Tastatur tun. Die Befragten seien durch das Smartphone spontaner und flirten werde wieder zum Abenteuer. Dirk Kartes, Vice President Brand Management & PR bei FriendScout24, erklärt: “Unsere Mobile-Nutzer sehen das Handy als perfekte Flirt-Ergänzung.“ Die FriendScout24-App bietet Funktionen, die es im Web nicht gibt. Dazu gehören der Flirt-Alarm, der Favoriten-Funk und das Dateroulette. Die zusätzlichen Funktionen sind in der iOS-App für 4,49 Euro erhältlich.

Die FriendScout24-App bedient die Zielgruppe vorbildlich. Statt den Blick in die Ferne zu werfen, landet er im Smartphone. Tief versunken in das internetfähige Endgerät, prägt der Anblick gesenkter Köpfe das Bild in Bahnen und Cafés. Der ideale Moment, sich mit einem gekonnten Flirt nicht alleine zu fühlen.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Beitrag kommentieren