Das große Glück der ARD

Quelle: facebook.com/ARD Quelle: facebook.com/ARD
Von am 19.11.2013

Groß angelegt und differenziert wie das Glück selbst: Die ARD ist seit dem 16.11.13 mit einer Themenwoche zum Thema Glück auf Sendung. Das inhaltliche Angebot ist breit aufgestellt und bespielt das gesamte mediale Angebot des Senders.

Über das Glück wird viel gesprochen, das Glück wird oft versprochen und mit der Aussicht auf Glück wird viel Geld verdient. Doch was ist Glück? Die ARD-Themenwoche verspricht ein Potpourri von Sichtweisen auf das Glück. Der Einstieg fällt schwer. Von Dokumentationen und Reportagen bis hin zu multimedialen Angeboten auf der eigens eingerichteten Microsite: „in Fernsehen, Radio und Internet“ können sich Interessierte informieren und sollen angeleitet werden, sich mit Glück auseinanderzusetzen. Diskussionen sind erwünscht. Sowohl über soziale Kanäle als auch auf der Microsite selbst. „Wir möchten mit unseren einmaligen medialen Möglichkeiten einen Impuls setzen und einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen”, sagt Tom Buhrow, Intendant des in diesem Jahr federführenden Westdeutschen Rundfunks.

Glück: jeder will es – kaum einer weiß, was es ist. Daher sind so viele unglücklich. Wie kann man das ändern? Durch Aufklärung. Das Programm der Themenwoche ist inhaltlich sehr stark und erfüllt den Auftrag der öffentlichen Sendeanstalten. Das ist gute PR. Denn: Hier gibt es keine Anleitung zum Glück.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Beitrag kommentieren