Instagram goes @music

Quelle: Instagram Quelle: Instagram
Von am 05.05.2015

Stars, Blogger und Normalos: Instagram ist beliebter denn je. Beim Foto und Video-Sharing-Dienst können User Bilder hochladen und diese per Foto-Filter verfremden und aufhübschen. Nun hat der kostenlose Foto- und Video-Dienst, der mittlerweile zu Facebook gehört, eine neue Idee aus dem Ärmel geschüttelt.

Was bislang mit Fotos ging, soll nun mit Musik funktionieren: Instagram lädt Musik-Fans zum Stöbern bei ihrem neuen Musik-Account @music ein. Woche für Woche werden Beiträge zu verschiedenen Kategorien hochgeladen. Unter #LocallySourced werden unbekannte Künstler vorgestellt, während unter #15SecondLessons Musik-Liebhaber Gitarren-Griffe erlernen können. Gleichzeitig sollen User einen Blick hinter die Kulissen werfen und ihre Stars näher kennenlernen können. Die Idee dahinter: Künstler, die bereits seit der Gründung auf Instagram aktiv sind, sollen ihre eigene Plattform bekommen. Los geht’s mit dem Künstler Questlove.

Dass das Internet über Erfolg und Misserfolg entscheiden kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Ebenso wenig die Tatsache, dass Video-Dienste im Internet ein Karriere-Sprungbrett sein können. Für bisher noch unbekannte Talente mag @music genau das richtige sein: Eine neue Möglichkeit ihre Botschaften verpackt in melodischen Harmonien, der Welt mitzuteilen.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Beitrag kommentieren