Kia: wie verwandelt

Werbekampagne für den Kia Soul 2014 © Screenshot: http://www.youtube.com/KiaMotorsAmerica
Von am 26.08.2013

Die Hamster sind zurück. Kia Motors aus den USA hat bereits in der Vergangenheit erfolgreich auf tierische Repräsentanten gesetzt und bewirbt mit den drei Hamstern in seinem neuen Werbespot den Kia Soul 2014.

Die drei Nager scheinen sich auf den Ruhm vergangener Werbeauftritte wohl etwas zu sehr ausgeruht zu haben. Jetzt ist es an der Zeit, den aufgebauten Hamsterspeck wieder abzubauen. Die Hamster legen sich im neuen Spot ordentlich ins Zeug. Joggen, Schwimmen und Fitnessstudio stehen auf dem Programm: Der Speck muss weg. Immer wieder ist in Zwischensequenzen einer der Fahrzeugdesigner von Kia zu sehen, der am neuen Model arbeitet und damit den Bezug zur südkoreanischen Automarke herstellt. Nach einem anschließenden Aufenthalt im Friseursalon fahren die drei Hamster bei einer Premierenveranstaltung vor. Selbstverständlich im neuen Kia Soul. Die drei Hamster steigen in einem schwarzen Designeranzug aus und sind wie verwandelt. Attraktiv, sportlich und durchgestylt – wie der Kia Soul 2014. Nichts mehr zu sehen vom Hüftgold: „Totally Transformed“.

Kia und die zuständige Agentur David&Goliath schaffen es, in dem Werbespot die Verwandlung der drei Hamster mit der Neuauflage des Kia Soul zu verbinden. Keine leichte Aufgabe, die jedoch hervorragend gemeistert wurde. Die Zwischensequenzen, in denen am neuen Kia-Modell gearbeitet wird, verdeutlichen gemeinsam mit den hart trainierenden Hamstern die harte Arbeit, die im Modell steckt. Positiv hervorzuheben ist auch die Musikwahl. Während man bei Trainingsvideos häufig „Eye of the Tiger“ oder ähnliche Titel vermuten würde, setzt Kia auf Lady Gaga´s neue Single: Applause. Seit der Veröffentlichung des Werbespots am 22.08.2013 erreichte das Hamster-Comeback bereits über 700.000 Aufrufe. Die amerikanische Kampagne schafft es wahrscheinlich nicht nach Deutschland. Auf der Kia Website wird der Kia Soul zwar mit einer eigenen Microsite beworben, jedoch deutlich schlichter und auf den deutschen Markt angepasst. Schade, denn solche Werbespots heben sich von den häufig schlicht werbenden Automarken positiv hervor und sorgen für Aufmerksamkeit.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren