Like-Abschaffung auf Instagram – Gewinn oder Verlust?

Bild: de.freepik.com - luis_molinero
Von am 10.01.2020

Keine sichtbaren Likes mehr unter den Instagram-Posts der Nutzer: Geht der Schuss nach hinten los?

Eine Welt, in der „Gefällt mir“-Angaben irrelevant sind: kaum vorstellbar. Sie waren bisher der Maßstab für Erfolg im Netz. Aber genau das testet Instagram jetzt. Der Hauptgrund für die versteckten Likes sei, den Erfolgsdruck zu nehmen und die Gefallsucht einzudämmen. Viele Marken legen bereits weniger Wert auf die Anzahl der Likes. Stattdessen suchen sie sich Blogger mit einer aktiven Community. Das Engagement der Follower lässt sich messen. So ist es ab sofort wichtiger, wie viele Menschen sich täglich die Instagram-Story anschauen, darauf reagieren und ihre Meinungen hinterlassen.

Kommentare – die neue Währung?

Die Fangemeinde der Influencer ist faul. Einen Post zu liken ist einfacher, als einen Kommentar zu hinterlassen. Zwar gibt es bald keine Like-Wettbewerbe mehr im Netz, doch der Druck bei Bloggern steigt trotzdem. Noch kreativere Postings, interessantere Captions und spannendere Storys, um Firmenpartnern und Followern zu gefallen. Die eigentliche Idee der Like-Abschaffung ist zum Scheitern verurteilt. Was eigentlich zum entspannteren Bloggen führen sollte, verläuft nun in die entgegengesetzte Richtung. Instagram-Marketing ist im Jahr 2020 komplizierter denn je. Es bleibt spannend…

Beitrag kommentieren