Brückenbauer Telekom

© Quelle: youtube.com/user/telekomerleben © Quelle: youtube.com/user/telekomerleben
Von am 15.06.2015

Telekommunikation verbindet: Die Telekom setzt mit ihrer neusten Werbekampagne Akzente und hat sich ein sportliches Ziel vorgenommen: den Netzausbau Europas.

Die Telekom ist seit 20 Jahren ein bekannter Anbieter für Fest- und Mobilfunknetze. Jetzt hat sich der Mobilfunkriese mit seiner aktuellen Kampagne ein stattliches Ziel gesetzt: Die Telekom will Europa miteinander verbinden. In dem zur Kampagne gehörenden Werbespot bewegen sich Europas größte Sehenswürdigkeiten durch die Städte. So schiebt sich nicht nur das Brandenburger Tor durch die Straßen, sondern selbst der Big Ben huscht durch das Bild. Am Ende des bildstarken Werbespots sieht man eine Brücke, auf der Menschen zueinanderfinden. Getragen wird die Brücke von dem bekannten Markenzeichen des Unternehmens: das magentafarbene Telekom-T. Umgeben ist das Bauwerk von zahlreichen geschichtsträchtigen Gebäuden, die aufwendig in Szene gesetzt worden sind.

Europa rückt näher zusammen: Eine einwandfreie und Grenzen übergreifende Telekommunikation ist dabei unerlässlich. Bereits auf dem mobile World Congress in Barcelona hatte die Telekom ihr großes Ziel angekündigt und will sich damit als Nummer eins am Telekommunikationsmarkt positionieren. Die Werbekampagne beinhaltet eine eigene Landingpage, die mit der gleichen starken Bildsprache beim Besucher punktet, die bereits im Werbespot zu sehen ist. Die rund 15 Millionen Euro schwere Kampagne legt ihren Fokus auf das Bewegtbild in Fernsehen und online. Ergänzt wird die Werbekampagne durch bildstarke Motive in ausgewählten Printtiteln, wie Christian Hahn, Leiter der Strategie Marketing-Kommunikation und Media der Deutschen Telekom mitteilte.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren