Garant für positive PR

© STADA Arzneimittel AG © STADA Arzneimittel AG
Von am 09.12.2013

Weihnachten ohne Sorgen zu verbringen, ist nicht für jeden selbstverständlich. Andere zu unterstützen ebenso wenig. Gut, dass es Ausnahmen gibt. Mitarbeiter des Konzerns Stada machen es vor und beschenken Kinder eines rumänischen Kinderdorfs.

Die Stiftung Kinderzukunft betreut das Kinderdorf in Timisoara in Rumänien. Hier geht es vor allem darum, die medizinische Versorgung der Kinder zu sichern. Das funktioniert nur über Spenden. An diesen beteiligt sich der Arzneimittelkonzern Stada jährlich mit 30.000 Euro. Geld, das hier dringend benötigt wird und unter anderem in eine Krankenstation investiert wird. Zur Weihnachtszeit zählen besonders die Gesten. Das wissen die Mitarbeiter von Stada und spenden dieses Jahr gerne zusätzlich Weihnachtsgeschenke für die Kinder, die im Dorf zu Hause sind. Ein Engagement, das die Verantwortlichen schätzen: „Es ist toll zu sehen, wie sich unsere Sammelstellen in den letzten Wochen wieder mit bunten Weihnachtspäckchen gefüllt haben. Wir wissen aus der Vergangenheit, dass wir den Kindern in Timisoara am Weihnachtsabend damit eine große Freude bereiten. Dafür möchte ich mich bei allen Kollegen herzlich bedanken“, so der Betriebsratsvorsitzende Krüger.

Ein Konzern, das Mitarbeiter vorweisen kann, die zu leuchtenden Kinderaugen beitragen, muss ein gutes sein. Unterstützung kommt immer gut an. Wenn das ein Unternehmen vorlebt und Mitarbeiter bereit sind, nachzuziehen, ist das ein Garant für positive PR. In diesem Fall profitieren Kinder, denen die Spendenbereitschaft viel bedeutet – besonders zur Weihnachtszeit.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Beitrag kommentieren