Gutscheine statt Langeweile

© Screenshot: www.youtube.com/ TB GUIDE © Screenshot: www.youtube.com/ TB GUIDE
Von am 19.11.2015

Mit einer Guerilla-Aktion bewirbt die TVG ihren neuen Online Telefonbuch-Guide. Späße auf Kosten der Passanten sollen die Aufmerksamkeit auf den Telefonbuch- und Verzeichnisverlag lenken.

Eine Ampel ist normalerweise ein Ort, wo sich Ungeduld und Langeweile paaren. Doch in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Dieckertschmidt hat sich die TVG etwas Kreatives für die wartenden Menschen ausgedacht. Ein als Ampelkasten getarnter Drucker stellt auf Knopfdruck individuelle Werbeinformationen und -gutscheine aus. Ein Überwachungsteam bedient den Drucker von einem naheliegenden Ort. So erhält eine attraktive, jedoch stark gebräunte Frau Tipps zu naheliegende Solarien und Hähnchengrills sowie einen Gutschein für eine After-Sun Lotion. Ein übergewichtiger Mann bekommt Informationen über regionale Ernährungsberatungen und einen Gutschein für Schwangerschafts-Yoga. Infos zur Familienberatung und Babysittern werden einer jungen Mutter mit ihrem wehrigen Kind nahegelegt. Die Überschrift „Doch lieber verhütet?“ geht in diesem Fall schon etwas zu weit. Ob der Kinogutschein für zwei Personen diesen Tiefschlag verkraften lässt, ist fraglich.

TVG zeigt sich mit dieser Werbemaßnahme als Wegweiser für jede Situation. Einige ausgedruckte Botschaften gehen jedoch unter die Gürtellinie. Den Ampelkasten als Werbeinstrument zu nutzen, ist nicht neu. Er war vor kurzem noch in einem Nescafé-Spot zu sehen.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Beitrag kommentieren