Jamaika hat ‘ne Bob-Mannschaft

jamaika-bob Quelle: www.jamaicaolympics.com
Von am 22.01.2014

Jamaikas Bob-Mannschaft wird dank Crowdfunding bei den diesjährigen Winterspielen in Sotschi dabei sein. Das finanzschwache Team bat um Spenden, die eine Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen in Russland ermöglichen sollten.

Qualifiziert waren Bob-Pilot Winston Watts und Marvin Dixon bereits mit ihrem Zweier-Bob. Das Problem: Es fehlten die finanziellen Mittel. Ziel war es, 80.000 Dollar aufzutreiben. Über die sozialen Medien baten die Fahrer um Spenden in Crowd-Funding Portalen wie Crowdtilt und Indiegogo. Als Belohnung für eine 50 Dollar Spende gab es beispielsweise ein „Cool Runnings2“-T-Shirt. Die Unterstützung ist groß: Schlitten, Transport und Ausrüstung werden bereits von deutschen Unternehmen gestellt.

Der jamaikanische Bobsport genießt eine hohe Popularität. Die Olympia-Premiere 1988 diente dem Film „Cool Runnings“ als Vorlage. Die Geschichte um den vermeintlichen Underdog zog. Jeder der teilt oder spendete kann sich ein wenig ‘wie im Film’ fühlen. Nun gilt es, die Kommunikation mit den Fans fortzuführen und langfristig zu binden. Geschichten erzählen dürfte kein Problem sein. Denn: Das geht über eure Vorstellungskraft – Jamaica hat ne Bob-Mannschaft. Wir wünschen viel Erfolg.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Beitrag kommentieren