Lego Recycling

Lego Movie Marketing © Screenshot: www.youtube.com/warnerbrosuktrailers
Von am 13.02.2014

Was haben Widerbelebungsmaßnahmen, Hotelübernachtungen und schnelle Internetverbindungen gemeinsam? Sie alle finden einen Platz im neuen Werbeblock des kommenden Lego-Movies.

Die Medienagentur PHD hat für die Promotion des neuen Lego Films bekannte britische Werbespots recycled und im Stil des Lego-Films nachgespielt. Szene für Szene spielen die Lego-Figuren die einzelnen Spots nach und verleihen ihnen durch die Klötzchen-Optik einen humorvollen Touch. Die nachgespielten Spots gehören der British Heart Foundation, der Vergleichswebseite Confused.com, dem Kabelnetzbetreiber BT und dem Hotelbuchungsportal Premier Inn. Im Anschluss folgte natürlich der Trailer zum kommenden Lego-Kinofilm. Die Spot-Sammlung wurde am Sonntag in einer Werbepause von Dancing on Ice in Großbritannien ausgestrahlt und erreichte somit Jung und Alt.

Warner Bros hat jahrelange Erfahrung in der Promotion seiner Filme und das zeigt sich auch in seinem neusten Werbestreich. Kurz vor Release des Lego-Movies erhöht die Medienagentur PHD noch einmal die Reichweite seiner Kampagne und verschafft dem Film zusätzliche Aufmerksamkeit. In den letzten Monaten nutzte Warner Bros seine Kommunikations-Maschinerie, um immer wieder Teaser und Trailer zu veröffentlichen und das Interesse an dem Lego-Film zu steigern. Somit ist es nicht verwunderlich, dass der Lego-Werbeblock seit seiner Veröffentlichung annähernd 700.000 Aufrufe auf Youtube erzielt hat. Warner Bros und PHD überzeugen durch eine interessante und humorvolle Werbemaßnahme, die gut bei den Zuschauern ankommt.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren