Philipp für gesunde Kinder

©screenshot: www.youtube.com/user/aok ©screenshot: www.youtube.com/user/aok
Von am 12.03.2014

Philipp Lahm wirbt für Kinder. Nicht als Scout für die Nachwuchsabteilung der Bayern, sondern als Markenbotschafter der neuen AOK-Kampagne „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“. Wünschen wir ihm viel Erfolg.

Seit geraumer Zeit vermeiden die Krankenkassen ihren Herkunftsnamen aus dem Jahr 1883. AOK, die Gesundheitskasse klingt positiver, jünger und vor allem: nach Prävention. So werden Krankheiten vermieden, was Kosten für die Krankenkassen spart. Bei den Kleinsten anzusetzen, bietet größtmögliche Nachhaltigkeit. In diesem Kontext steht die nun angelaufene AOK-Initiative „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“. Eine einfache und eingängige Gleichung, die mit dem Testimonial Philipp Lahm prominente Unterstützung erhält. TV-Spots, Printanzeigen, Out-of-Home- und Online-Marketing sind die Kommunikationskanäle. Der erste TV-Spot stellt in seichter Bildsprache und kurzen Sätzen fröhliche Kinder in den Mittelpunkt. Die Botschaft: Kinder machen die Welt schöner. Als Gegenleistung macht sich Philipp Lahm dafür stark, dass Kinder gesund aufwachsen.

Damit trifft die AOK-Initiative auf die harte Konkurrenz der Lebensmittelindustrie. Denn: Nicht nur „Haribo macht Kinder froh“, Süßwaren und andere ungesunde Lebensmittel werden mit Kinderträumen vermarktet. Hierbei auf den beliebten Nationalspieler Lahm zu setzten, ist eine gute Idee. Sowohl für die AOK als auch für eine gesündere Zukunft.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren