Veganer können länger

Veganer können länger | PETA © Screenshot: www.youtube.com/officialpeta
Von am 06.01.2014

Fleisch oder ausdauernder Sex? Geht es nach der Tierrechtsorganisation Peta, müssen wir uns entscheiden. Im neusten Werbespot zeigt Peta, wie es Fleischessern während des Liebesspiels ergehen kann.

Im neuen Spot der Tierrechtsorganisation Peta geht es zur Sache: Zu sehen ist ein Pärchen beim Liebesspiel. Sie küssen sich, reißen sich die Klamotten vom Leib und lassen ihrer Lust auf dem Sofa freien Lauf. Die junge Dame ist attraktiv – vielleicht zu attraktiv für den jungen Kubaner. Er kämpft mit seinem Durchhaltevermögen. Um länger durchzuhalten, stellt er sich eine der unattraktivsten Personen vor, die er kennt: Fidel Castro. Lange hält diese Vorstellung jedoch nicht an und der Liebesakt endet schneller als gewollt. Der Claim “If you go vegan, you can last longer” wird eingeblendet.

Peta wirbt gerne mit Extremen. Die Tierschutzorganisation setzt auf schockierende Bilder und scharfe Kurven. Mit dem neuen Werbespot bleibt sich die Tierschutzorganisation treu und setzt erneut auf Sex. Auf einer eigens dafür eingerichteten Microsite weist Peta darauf hin, dass Fleisch essen dem Liebesleben schaden kann. Studien belegen, dass Veganer länger im Bett durchhalten als Fleischesser. Wer sich jedoch mit Studien beschäftigt weiß: Viele Studien fallen zugunsten des Auftraggebers aus. Anstelle von wirksamer Aufklärungsarbeit setzt Peta mal wieder auf plakative Provokation. Detaillierte Informationen und eine Veröffentlichung der angesprochenen Studien würden die Argumentationskette von Peta deutlich schlüssiger wirken lassen, dies bleibt jedoch aus. Stattdessen bindet die Tierschutzorganisation seinen Werbespot in eine Playlist ein, die mit einem anderem Extrem wirbt: schockierende Bilder einer Tierzucht. Das wirkt alles andere als werbewirksam, sondern lediglich geschmacklos.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren