Werbung fürs Lesen

Copyright: RTL Copyright: RTL
Von am 27.01.2014

In Deutschland sind etwa 7,5 Millionen Menschen funktionale Analphabeten: Sie können Texte nicht richtig schreiben und nicht verstehen. Gemeinsam mit der Stiftung Lesen will RTL die Bedeutung des Lesens in die Köpfe der breiten Öffentlichkeit bringen.

Die Kampagne läuft unter dem Motto: „Die Macht der Worte“. In sechs unterschiedlichen Spots sollen prominente Testimonials aus dem Hause RTL als Lese-Vorbilder wirken. RTL strahlt die Spots kostenlos aus und will die Stiftung Lesen so bei der Förderung von Lesekompetenzen unterstützen. Die sechs Spots laufen ab heute regelmäßig im RTL-Programm. In den Spots selbst formen sich aus Worten Gegenstände: Die Macht der Sprache soll verdeutlicht werden.

Lesen fördert den Umgang mit Sprache. Und Sprache ist die Voraussetzung für den Erwerb von Bildung: Der geübte Umgang mit Texten ermöglicht es, sich Zugang zu Inhalten zu verschaffen – besonders autodidaktisch. In Zeiten einer kritischen Auseinandersetzung mit den Lese- und Medienkompetenzen der heranwachsenden Generation kann das Image von RTL mit der Unterstützung dieser Kampagne nur profitieren. Wer viel liest, weiß viel – wer viel weiß, kann etwas verändern. Kompetenzen, die nicht nur in der Medienlandschaft gebraucht werden.

Nichts verpassen

Jetzt das Marketer-Magazin abonnieren und zehn Tipps für einen erfolgreichen Onlineshop kostenlos erhalten.

Kommentare zum Thema

Beitrag kommentieren