PR

Der Hunger bekommt Namen

Zlatan Ibrahimović unterstützt die UN World Food Programme (WFP): Die neue Kampagne soll auf den Hunger in der Welt aufmerksam machen. Der Star von FC Paris St. Germain ist das Testimonial und macht das, was er am besten kann – Tore schießen.

weiterlesen

Road-Shopping

In Deutschland verboten, in den USA längst etabliert: Der US-amerikanische Fahrdienst Uber. Jetzt setzt ein kreativer Online-Shop-Besitzer noch einen drauf. Er nutzt den privaten Chauffeur-Dienst erfolgreich für seine Marketingzwecke. Das Ergebnis: 250.000 US-Dollar Umsatz in einem Jahr.

weiterlesen

Wer lügt, gewinnt

Zum sechsten Mal vergibt die Verbraucherorganisation foodwatch den Negativpreis „Goldener Windbeutel“. Bis Ende September können wir online die „dreisteste Werbelüge des Jahres“ wählen. Große Namen stehen zur Wahl – foodwatch bemüht starke Begriffe. Der Mehrwert bleibt fraglich.

weiterlesen

Hausgemachte Empörung

RTLs neues Format deckt auf: Der in die Jahre gekommene Enthüllungsjournalist Günter Wallraff versammelt exklusiv ein Team aufstrebender Journalisten, um die großen Skandale im Privatfernsehen zu verkünden. Gestern Abend war es wieder so weit. Nach Zalando stand diesmal ein Franchisenehmer von Burger King auf dem Prüfstand: Ergün Yildiz.

weiterlesen

Gespielte Demokratie

Heute ist er online gegangen: Der Wahl-O-Mat. Wir beantworten wieder politische Fragen, die uns beschäftigen. Und bekommen Parteien vorschlagen, die wir nicht wählen. Auch wenn wir uns nicht an sein Ergebnis halten, bringt der Wahl-O-Mat etwas Schwung in die Europawahl am 25. Mai. Mit einem einfachen Trick: Inhalte.

weiterlesen

Leviathan

Die Gräben in der Türkei sind tief: Konservative und Liberale stehen sich so feindlich gegenüber, wie selten zuvor und Erdogan inszeniert sich als Premier eines übermächtigen Staates. Der Nationalstaat sei alles, der Einzelne nichts. Das Wahlkampfvideo ist ein gespenstisches Zeugnis.

weiterlesen